Praxis


Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie (MKG) ist ein äußerst komplexes und breitgefächertes Facharztgebiet. Die 5-jährige Facharzt-Ausbildung setzt das Doppelstudium der Human- und Zahnmedizin voraus. Während der Ausbildung in einer Spezialklinik werden sämtliche Erkrankungen des gesamten MKG-Bereiches in Theorie und Praxis erlernt. Nach einer anschließenden 3-jährigen Weiterbildung kann die Zusatzbezeichnung "Plastisch-Ästhetische Operationen" erworben werden.

Die Bandbreite des MKG-Chirurgen reicht dabei von den Zähnen über Zahnimplantate bis zur Therapie aller Gesichtshautveränderungen mit all den rekonstruktiven und ästhetischen Eingriffen (Schönheitschirurgie).

Seit 2015 wird das Praxisspektrum um den gesamten Bereich der Zahnheilkunde und der Kinderzahnheilkunde ergänzt. Von der Vorsorgeuntersuchung über die Prophylaxe und Zahnreinigung bis zu den jeweiligen Versorgungen, werden sie in angenehmer Atmosphäre hochprofessionell betreut.

Sie sind auf der Suche nach einem Zahnarzt bzw. einer Zahnärztin? Gerne können Sie sich an uns wenden. Machen sie sich ein Bild von uns.

Mittelpunkt unseres gesamten Handelns sind Sie: der Patient und seine Emotionen.

In ruhiger und angenehmer Atmosphäre nehmen wir uns für jeden einzelnen Patienten Zeit. 

Individuell werden wir mit Ihnen alle Ihre Fragen erörtern und Sie über das geplante Vorgehen aufklären. Auch mögliche Alternativen werden wir besprechen. Ängste sollen dem Vertrauen weichen! Hierzu dient u.a. auch ein Vorgespräch.

Regelmäßige Fortbildungen des gesamten Teams, sowie der Einsatz modernster Technologie, garantieren Ihnen, nach aktuellen Gesichtspunkten der Medizin bzw. Zahnmedizin betreut und behandelt zu werden.

In den folgenden Seiten laden wir Sie herzlich ein, sich ein Bild von uns zu machen.

 

Ihr Praxisteam!

  • Dreidimensionales Röntgen: DVT (Digitale Volumen Tomographie, 3-D-Röntgen)
  • Digitales Röntgen: Zahnfilm, Orthopanthomogramm
  • Lasertechnologie
  • Hilotherm-Kälte-Gesichtsmaske
  • Ultraschall-, Piezotechnologie
  • Operations-Mikroskop
  • etc.

Leistungen Mund Kiefer Zahnheilkunde


Moderne Zahnheilkunde bedeutet heut zu Tage mehr als nur die rein invasiven Behandlungen. Immer wichtiger wird die Prophylaxe und Vorbeugung vor Erkrankungen des gesamten Zahnhalteapparates und der Zahnhartsubstanz.

Durch richtige Vorsorge können Zahn- und Kieferkrankheiten frühzeitig erkannt und behandelt werden. Spezielle Vorsorgeuntersuchungen und professionelle Zahnreinigungen können vor Schäden bewahren. 
Zum Erhalt von Funktion und Ästhetik des gesamten Zahnhalteapparates finden minimalinvasive Reparaturmethoden mittels modernster Techniken und Hochleistungsmaterialien Anwendung. Füllungen, Veneers, Teilkronen und Kronen können in Zusammenarbeit mit ortsansässigen spezialisierten Dentallaboren hergestellt werden. Ob festsitzender Zahnersatz durch Brücken, Teleskope, oder herausnehmbarer Zahnersatz durch Prothesen und Teilprothese und/oder Implantatversorgungen, in enger Kooperation mit den hierfür spezialisierten Laboren im Chiemgau, sind wir um eine ihnen gerechte Versorgung bemüht.

Mit den heutigen modernsten Techniken und mittels modernster Technologien sind wir ständig in Fort- und Weiterbildung um Ihnen die schonensten und besten Therapieoptionen anzubieten.

Unser Praxisteam hilft Ihnen bei all Ihren Fragen gerne weiter. Ihre Wünsche und Vorstellungen besprechen wir gerne in einem ausführlichen Gespräch in ruhiger Atmosphäre. Individuellen Vorstellungen werden dabei gerne mit berücksichtigt.

Die zahnmedizinische Betreuung unserer kleinsten und kleinen Besucher liegt uns ganz besonders am Herzen. Die Begleitung der Kinder mit ihren ersten Erfahrungen mit dem Zahnarzt bzw. mit der Zahnärztin stellt eine unserer Hauptaufgaben dar.

In angenehmer und vor allem kindgerechter Atmosphäre begleiten wir die Kleinen auf ihrem Weg in die Zahngesundheit. Spielerisch führen wir sie an die Untersuchungen und Behandlungen heran. Wir erklären und zeigen alles was zu gesunder Mundhygiene gehört. Mit viel Liebe zum Detail motivieren wir unsere Kleinen um Vertrauen, vor, während und nach der Behandlung, zu gewinnen.

Schliesslich warten kleine Überraschungen auf unsere tapferen Besucher.

 

Die zahnärztliche Chirurgie vereinigt alle operativen Eingriffe im Bereich der Zähne, bzw. des bezahnten und nicht bezahnten Kiefers sowie aller angrenzenden anatomischen Strukturen und Gewebe. Der entsprechenden klinischen und bildgebenden Diagnostik folgt das jeweilige therapeutische Spektrum. Ebenso vielfältig wie das mögliche Behandlungsspektrum des MKG-Chirurgen, ist die Vielseitigkeit in der Unterstützung der Arbeit Ihres Hauszahnarztes, Ihres Kieferorthopäden, Ihrer behandelnden Internisten, Allgemeinärzte, Orthopäden, Augenärzte, HNO-Ärzte, Kardiologen, Onkologen, Strahlentherapeuten, Heilpraktiker, Physiotherapeuten, Osteopathen und und und…

 

Weisheitszähne, Wurzelspitzenresektionen, verlagerte Zähne oder zerstörte Zähne, chronische Gesichtsschmerzen, Kiefergelenksschmerzen, Lymphknotenschwellungen, Drüsenbeschwerden, Erkrankungen der Nerven und Muskeln, Entzündungen der Knochen und des Zahnfleisches und vieles andere mehr, dient hierbei nur exemplarisch zur Veranschaulichung des breiten Spektrums eines Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen.

 

Chirurgisch notwendige Eingriffe können dabei fast immer in Lokalanästhesie durchgeführt werden.

 

Selbstverständlich werden alle entsprechenden Maßnahmen mit Ihnen persönlich und individuell besprochen.

Zahn-Implantate stellen eine Möglichkeit dar, verloren gegangene oder fehlende Zähne zu ersetzen. Die Implantologie stellt hierbei die Möglichkeit dar, gesunde Zahnsubstanz zu schonen und verloren gegangene Zähne zu ersetzen. Neben einem gehobenen Lebensgefühl kann eine gesteigerte Selbstsicherheit resultieren. Sowohl die wichtige ästhetische Komponente als auch die hervorragende Funktion dieser zumeist aus Titan bestehenden Zahnimplantate, sowie die vielseitige Anwendung dieser künstlichen Zahnwurzeln, ist hervorzuheben. Die Anwendungsbreite reicht von Einzelzahnimplantaten über Implantat für Brückenversorgungen bis zum tragen und halten von Prothesen.

In enger Zusammenarbeit mit Ihrem Hauszahnarzt wird jeder implantologische Eingriff, unterstützt durch modernste Technik (z.B. DVT, digitales dreidimensionales Röntgen, 3-D-Planungsmodelle etc.), individuell geplant. Modernste Techniken und OP-Verfahren erlauben gewebeschonende Eingriffe. Alle Ihre Fragen werden in einem ausführlichen, persönlichen Gespräch in ruhiger Atmosphäre in unserer Praxis beantwortet.

Mini-Implantate stellen eine Besonderheit dar, da sie in erster Linie als Verankerung bei kieferorthopädischen Behandlungen eingesetzt werden können.

80% aller Erwachsenen in Deutschland leiden unter Erkrankungen des Zahnhalteapparates. Tendenz: steigend! Zahnfleischbluten ist oft das erste Anzeichen. Ohne Therapie drohen Rückbildung des Kieferknochens und frühzeitiger Zahnverlust.

 

Der Zahnhalteapparat umfasst mehrere Gewebe und Strukturen, wie Zahnoberfläche, Kieferknochen oder auch das Zahnfleisch. Neben Fehl- und/oder Überbelastung sind v. a. Entzündungen für den Rückgang des Zahnhalteapparates verantwortlich. Fachärztlich werden die Ursachen genau analysiert (z.B. Grunderkrankungen, Medikamente, Nikotin, Keimspektrum etc.) und daraufhin individuell behandelt. Alle Therapiemaßnahmen (z.B. Keimreduktion, Säuberung von Zahntaschen und Zahnoberflächen oder chirurgische Techniken mit Zahnfleischverschiebung oder lokalen Knochenaufbaumaßnahmen) werden auf Sie angepasst und genau besprochen. Ziel ist der Erhalt des Zahnhalteapparates und der Zähne.

Sowohl im Ober- als auch im Unterkiefer kann es zu Knochenrückbildung mit Knochenmangel kommen. Dies kann neben dem möglichen Verlust von Zähnen auch im späteren Verlauf ein Hindernis z.B. für prothetische Maßnahmen bedeuten. Prothesen halten nicht mehr. Implantate (künstliche Zahnwurzeln) können nicht oder nur unzureichend verankert werden. Auch ästhetisch können Defizite entstehen. Mit Hilfe modernster OP-Techniken und verschiedenster Materialien oder Eigenknochen kann hierbei geholfen werden. Knochen kann durch dehnen, spreizen, auflagern oder mit Hilfe von Ersatzmaterialien aufgebaut werden.

Eine geeignete Lösung, sowie etwaige Alternativen, werden individuell und ausführlich diskutiert und mit Ihnen besprochen.

Leistungen im Bereich Gesicht


Nahezu alle Eingriffe im Gesichtsbereich sind unter dem Gesichtspunkt plastisch-ästhetische Eingriffe zu sehen. Neben kleinerer Entfernung von Muttermalen, Warzen und anderen auffälligen Hautstrukturen oder Narbenkorrekturen, zählen hierzu auch größere gesichts- und kieferchirurgische Eingriffe, z.B. Fehlstellungen des Ober- und/oder Unterkiefers beheben, um dem Gesichtsprofil harmonische Proportionen zu verleihen.
Alterszeichnung und Faltenbehandlungen, sowie straffende Massnahmen werden durchgeführt.
 
Botox findet regelmässig in unserer Praxis Anwendung. Dabei wird im Vorfeld darauf geachtet, die Behandlung individuell auf die Patienten anzupassen und sie intensiv zu beraten und zu informieren, um Mimik und Individualität, das was ein Gesicht unverwechselbar macht, zu erhalten.
Nach Unfällen, Verletzungen oder Operationen bleiben oft äußere und/oder innere Defekte, die mit Hilfe der rekonstruktiven Gesichtschirurgie behoben werden können. Zerstörtes oder deformiertes Hart- und/oder Weichgewebe wird schonend und risikoarm behandelt. Eine exakte Vorbereitung mit Planung sowie ausführliche Vorgespräche mit dem Patienten sind für mich selbstverständlich. Hierzu ist neben dem Einsatz modernster Techniken v.a. meine Erfahrung als Mund-Kiefer-Gesichtschirurg von größter Bedeutung.
Gutartige und bösartige Veränderungen der Haut und Gesichtshaut werden operativ entfernt und unter ästhetischem Gesichtspunkt rekonstruiert. Die Vielfalt der Möglichkeiten wird dabei individuell auf jeden Patienten angepasst und in diesem Sinne vorab eingehend besprochen.

Team


 

Dr. med Dr. med dent. Alexander Pelzl
(Facharzt für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie)

Dr.med.dent Christina Wagner (Zahnärztin)


Christine Freimanner
(Praxis Management)

 
 

 

  • geboren 1967 in Pfaffenhofen an der Ilm
  • 1990-1997 Studium der Humanmedizin an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg
  • 1997-2000 Studium der Zahnmedizin an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg
  • 1997-2000 Approbation als Arzt und Zahnarzt
  • 2000 Promotion in der Humanmedizin
  • 2004 Promotion in der Zahnmedizin
  • 2000-2006 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Assistent an der Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie der Universität Würzburg, Leitung Prof. Dr. Dr. J. Reuther
  • 2002-2007 Lehrtätigkeit an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg
  • 2003-2007 Leiter der Arzneimittelkommission der Klinik für Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten der Julius-Maximilians-Universität Würzburg
  • seit 2005 Facharzt für Mund-, Kiefer und Gesichtschirurgie
  • 2005-2007 gutachterliche Tätigkeiten unter Prof. Dr. Dr. J. Reuther sowie Prof. Dr. Dr. A. Kübler
  • 2006-2007 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Assistent an der Klinik für Mund-, Kiefer- und plastische Gesichtschirurgie Würzburg, Leitung Prof. Dr. Dr. A. Kübler
  • 2007 Oberarzt an der Klinik für Mund-, Kiefer und plastische Gesichtschirurgie Würzburg, Leitung Prof. Dr. Dr. A. Kübler
  • 2007 Zertifizierung Implantologie der DGMKG, BDO, DGI
  • seit September 2007 Praxis für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Stadtplatz 20 in Traunstein
  • 2008 Zusatzbezeichnung Plastisch-Ästhetische Operationen
  • geboren 1990 in Prien am Chiemsee
  • 2009 - 2015 Studium der Zahnmedizin an der Ludwig-Maximilian-Universität, München
  • August 2013 Beginn der Dissertation an der Ludwig-Maximilian-Universität, München, Fachbereich zahnärztliche Prothetik
  • März 2015 Approbation als Zahnärztin
  • Mai 2015 - Februar 2016 Publikationen zum Thema Abzugskräfte von Doppelkronensysteme mit unterschiedlichen Materialien und Winkeln, Fachbereich zahnärztliche Prothetik
  • Mai 2015 Assistenzzahnärztin in der Praxis für Mund  - Kiefer und Gesichtschirurgie Dr. Dr. Alexander Pelzl, Stadtplatz 20 in Traunstein
  • Juni 2015 Fachkunde im Strahlenschutz für digitale Volumentomographie
  • Oktober 2016 Promotion in der Zahnmedizin

Nach oben